KingOfGame100
Posts: 5
Joined: Tue Jun 11, 2019 7:36 am

Machbarkeit USV und Raspberry Pi 3B+

Tue Jun 11, 2019 8:15 am

Hallo erstmal,


ich würde gerne eine USV-Shutdown-Steuerung über einen Raspberry Pi 3B+ realesieren.

Verwendete Geräte: - USV APC Back UPS PRO - BR900GI
- Raspberry Pi 3B+
- Netzteil Schwaiger Steckernetzgerät 600 mA

(Ich muss dazu sagen, dass ich noch keine großen Erfahrungen mit Raspberry habe.)

Folgender Aufbau ist geplant:

von der USV sollen 3 PCs mit Strom versorgt werden (kein Datenkabel an den PCs zur USV). Der Raspberry wird auch mit dem Standartnetzteil von der USV versorgt. Das zusätzliche Netzteil möchte ich "irgendwie" mit den PINS des Raspberrys verbinden und es an das normale Stromnetz anschließen. Zusätzlich ist ein RJ45 Netzwerkkabel am Raspberry angeschlossen. Dieses geht dann auf einen Netzwerkswitch.


Aublauf:

Falls es Stromausfall gibt, bekommt der Raspberry über das zusätzliche Netzteil keinen "High" Pegel. Falls dies geschieht soll ein Skript auf dem Raspberry ausgelöst werden, mit dem die Angeschlossenen PCs herunter gefahren werden (shutdown -f -m \\computername).

Also meine Fragen:
1. Ist das überhaupt möglich ?
2. Wenn ja, welche PINNs muss ich für das Netzteil nutzen?
3. Welche Art von Skript muss ich für den Shutdown verwenden bzw welche Sprache?

Danke schon mal im voraus für die Hilfe.
Ich hoffe, dass diese Thematik überhaupt möglich ist.

smartifahrer
Posts: 807
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Machbarkeit USV und Raspberry Pi 3B+

Tue Jun 11, 2019 11:00 am

Vergiss das mit dem zusätzlichen Netzteil ganz ganz schnell wieder!!!!
Das Netzteil wird 5 Volt liefern und damit grillst du zuverlässig den Pi, da er an den GPIO Pins max 3,3 Volt verträgt.
Besser du nimmst ein Relais (230V Ansteuererung) und Schaltest damit ein GPIO Pin gegen GND. Der GPIO Pin ist zusäzlich mit einem Widerstand (10 kOhm) gegen 3,3 Volt zu verbinden.

Du kannst z.B. Python benutzen. Es gibt im Netz Beispiele/Tutorials wie man den Pi mittels eines Tasters herrunter fährt. Wenn du nun den Taster duch das Relais ersetzt und vor dem Shutdown des Pi deine Befehle zu Shutdown der PCs einfugst, bist du am Ziel. Den Pi unbeding mit runterfahren den die USV kann auch irgendwann den Pi nicht mehr versorgen und der wird dann unkontrolliert ausgeschaltet was das Filesystem auf der SD-Karte beschädigen kann.

Einfach mal googeln ;-)

Hat die USV keine Signalisierung die du mit dem Pi direkt überwachen kannst?
PHP-Entwickler, Elektroniker, Technik-Bastler. 5 Raspis mit Rasbian, Retropi und Libreelec.

KingOfGame100
Posts: 5
Joined: Tue Jun 11, 2019 7:36 am

Re: Machbarkeit USV und Raspberry Pi 3B+

Tue Jun 11, 2019 4:50 pm

Danke erstmal für die Hinweise...

die USV hat auf der Rückseite eine RJ45 Schnittstelle um ein Datenkabel anzuschließen. Dieses Datenkabel geht von RJ45 auf USB (ist also eine Serielle Übertragung). Da mir es allerdings zu kompliziert erscheint, dieses Signal auszulesen und dann zu verteilen dachte ich an eine Verteilung über das Netzwerk. Außerdem habe ich bedenken, dass wenn der Raspberry des Serielle Signal an alle weiterleitet und das erste Gerät herunter gefahren ist, sich sofort die USV abschaltet ohne dass sich die anderen Geräte "sauber" Heruntergefahren haben. Aus diesem Grund hätte ich gar keine Kommunikation zwischen der USV und den Geräten bzw dem Raspberry zugelassen. Aus diesem Grund kam ich auf die Idee mit dem separaten Netzteil (es lässt sich einstellen !!! von 3,3V bis 12V). Ich dachte es gibt evt zwei GPIOs an denen ich das Netzteil anschließen könnte und wenn an diesen dann keine Spannung mehr durch das Netzteil anliegt, könnte man das Skript auslösen.

KingOfGame100
Posts: 5
Joined: Tue Jun 11, 2019 7:36 am

Re: Machbarkeit USV und Raspberry Pi 3B+

Tue Jun 11, 2019 4:53 pm

Hier habe ich noch eine kleine Anmerkung...

Ich dachte halt man kann es an einen GND GPIO und einen anderen GPIO anschließen ... sobald dort keine Spannung mehr anliegt wird das Skript ausgelöst. Dies währe meine beforzugte Variante, da ich für diesen Aufbau alles da hätte.

Würde dieser Aufbau denn so Funktionieren, wenn man wie unten im Bild auf Pin 29/30 das Netzteil anschließt???

Ist das Relai das richtige ???
Meinst du dieses Relai: 1 Kanal Relais 5V/230V Raspberry Pi Modul Channel Relay Arduino
https://www.ebay.de/itm/1-Kanal-Relais- ... 2713915632

Ich denke für das Skript habe ich eine entsprechende Anleitung gefunden unter ...
http://www.netzmafia.de/skripten/hardwa ... index.html

Ich hab hier mal einen kleinen Plan zusammengestellt:
USV-Steuerung.png
Ich bedanke mich schonmal im vorraus !!! :D :D :D
KingOfGame100 wrote:
Tue Jun 11, 2019 4:50 pm
Last edited by KingOfGame100 on Tue Jun 11, 2019 7:17 pm, edited 1 time in total.

KingOfGame100
Posts: 5
Joined: Tue Jun 11, 2019 7:36 am

Re: Machbarkeit USV und Raspberry Pi 3B+

Tue Jun 11, 2019 4:56 pm

Hier noch eine kleine Anmerkung ...

Ich dachte halt man kann es an einen GND GPIO und einen anderen GPIO anschließen ... sobald dort keine Spannung mehr anliegt wird das Skript ausgelöst. Dies währe meine beforzugte Variante, da ich für diesen Aufbau alles da hätte.

Würde dieser Aufbau denn so Funktionieren, wenn man wie unten im Bild auf Pin 29/30 das Netzteil anschließt???

Ist das Relai das richtige ???
Meinst du dieses Relai: 1 Kanal Relais 5V/230V Raspberry Pi Modul Channel Relay Arduino
https://www.ebay.de/itm/1-Kanal-Relais- ... 2713915632

Ich denke für das Skript habe ich eine entsprechende Anleitung gefunden unter ...
http://www.netzmafia.de/skripten/hardwa ... index.html

Ich hab hier mal einen kleinen Plan zusammengestellt:

Ich bedanke mich schonmal im vorraus !!! :D :D :D
Attachments
USV-Steuerung.png
USV-Steuerung.png (9.95 KiB) Viewed 201 times

smartifahrer
Posts: 807
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Machbarkeit USV und Raspberry Pi 3B+

Tue Jun 11, 2019 6:39 pm

Schon komisch, RJ45 auf USB. Wird also eine USB Verbindung sein. Die USB Verbindung kannst du von Raspi nicht an die anderen PCs weiter verteilen. Der Raspi kann aber eventuell den Status der USV per usb auslesen und darauf via Netzwerk die Befehle an die anderen PCs senden.

Das mit den Netzteil ist keine gute Idee, weil du damit potentiell den Pi über ein Daten Pin mit Strom versorgst was ihn beschädigen kann. Auserdem brauchen Netzteile eine mindest Last um die Ausgangsspannung zu regeln.

Das Relais passt leider nicht. Bei dem verlinkten Relais steuerst du mit einer niedrigen Spannung eine hohe. Du brauchst ein Relais bei dem die 230V an der Spule angeschlossen wird und du über die Schaltkontakte (die auch hohe Spannungen/Ströme aushalten können) den GPIO Pin beschaltest. Im Baumarkt bekommst du in der Elektroabteilung so was auch unter dem Namen Installationsschütz oder Installationsrelais. Wichtig ist das der Pi galvanisch von Netz getrent ist und alle Spannungsführende Kontakte isoliert sind.

Achtung du arbeitest hier mit potentiel Lebensgefährlichen Spannungen und Ströme!!! Daher ist eine sichere Verkabelung sehr wichtig.

Dein Plan passt beim Relais nicht. Eher so https://alexbloggt.com/raspberry-pi-ausschalter/ wobei die Schaltkontakte des Relais den Taster ersetzen.

Der vollständigkeit halber, es gibt noch andere Schaltungen um zu erkennen on Netzspannung vorhanden ist. Dazu brauchst du mehr Bauteile und Erfahrung im Schaltungsaufbau. Somit denke ich das Teile aus dem Installationsbedarf sicherer zu handhaben sind.
PHP-Entwickler, Elektroniker, Technik-Bastler. 5 Raspis mit Rasbian, Retropi und Libreelec.

User avatar
mline
Posts: 1272
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: Machbarkeit USV und Raspberry Pi 3B+

Tue Jun 11, 2019 7:06 pm

smartifahrer wrote:
Tue Jun 11, 2019 6:39 pm
Auserdem brauchen Netzteile eine mindest Last um die Ausgangsspannung zu regeln.
Das ist falsch. Gilt sowohl für die alten Steckernetzteile mit Trafo als auch die neueren mit Schaltnetzteil. Die eingestellte Spannung steht immer zur Verfügung unabhängig von der Last.
Du kannst dies ja selbst mit einem Multimeter überprüfen.
<~~>

KingOfGame100
Posts: 5
Joined: Tue Jun 11, 2019 7:36 am

Re: Machbarkeit USV und Raspberry Pi 3B+

Tue Jun 11, 2019 7:25 pm

Ok danke an euch beide...

also wenn ich diese Schaltung mit einem Wiederstand und dem Relai aufbaue so wie im Bild zu sehen bzw so wie in der Anleitung funktioniert es ???

Könntst du mir noch einen gefallen tun und schauen ob das verlinkte Relai bzw die Anleitung Korrekt ist??? Ich weiß du hast mir schon viel geholfen ... DANKE!!!!!

Ich werde es in den nächsten Tagen mal aufbauen ... egal ob es funktioniert oder nicht, ich melde mich nochmal.

Schönen Abend noch ...!!!

smartifahrer
Posts: 807
Joined: Sat Feb 13, 2016 8:10 am

Re: Machbarkeit USV und Raspberry Pi 3B+

Wed Jun 12, 2019 7:22 am

So wie du die Schaltung gezeichnet hast funktioniert es nicht.
Das von die verlinkte Relais ist nicht das richtige.
PHP-Entwickler, Elektroniker, Technik-Bastler. 5 Raspis mit Rasbian, Retropi und Libreelec.

User avatar
mline
Posts: 1272
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: Machbarkeit USV und Raspberry Pi 3B+

Wed Jun 12, 2019 9:58 am

Vielleicht wäre es auch toll, wenn man dir erklärt was an der Zeichnung falsch ist.


Dieses Symbol


Image


gehört zwar zu einem elektromechanischen Antrieb (Spule vom Relais), allerdings hast du es in den geschalteten Stromkreis gezeichnet. Die Pi würde also das Relais/Schütz schalten und nicht der 230V Stromkreis.
Zum Relais/Schütz gehört immer ein Schaltkontakt. Zum Beispiel sowas hier bei nem Schütz:


Image


Wenn du einen GPI (Pin 29 als Input) gegen GND (Pin 30) schaltest, kannst du dir einen Widerstand sparen da sowieso kein Strom fliessen wird (GPI ist hochohmig). Wichtig ist, dass du einen Pullup bereitstellst (internen Pullup im Sourcecode aktivieren), sonst hast du sowohl bei offenem, als auch bei geschlossenem Relais/Schütz den Zustand LOW.



Ich würde dir empfehlen, die serielle Schnittstelle des USV zu nutzen. Dafür ist es da und du musst dann auch nicht so nen Pfusch zusammenbasteln. Außerdem bekommst du so bei vielen USVs die Restkapazität mitgeteilt.
Ich würde die Pi an das USV hängen und die Daten auswerten lassen. Bekommt die Pi das Nachricht "Akku bald leer" wird ein Shutdownbefehl an die PCs gesendet und alle Geräte werden heruntergefahren.
Naja eben so wie die Profis das auch machen :)
<~~>

Sio_x
Posts: 7
Joined: Mon Jun 17, 2019 2:35 pm

Re: Machbarkeit USV und Raspberry Pi 3B+

Mon Jun 17, 2019 4:15 pm

Oder er nutzt doch ein externes Netzteil, welches ein Relais schaltet, was den Taster im Tutorial ersetzt. Dann hat er keine 230V am Relais.

Also z.B. 12Volt Netzteil, welches ein Relais schaltet. Ein NO Kontakt am Relais ist mit 10kOhm und 5V/3,3V vom RPI auf einen GPIO und GND verbunden (Pulldown). Somit sollte an dem einen GPIO Pin immer ein High liegen, den kann man über ein Script ständig abfragen. Sollte das Relais sich abschalten, dann ist entweder das Netzteil defekt oder der Strom ist weg. Habe das mal so als Bild gemalt.

Image

Nachteil daran, wenn der 230V Strom wegfällt, dann dauert es eine Weile bis das Relais abfällt. Schätze bis zu 5 Sekunden.

Return to “Deutsch”